Monats-Impuls vom Lichtquell

September 2017

- Lass dich tragen -

Liebe Lichtquell-Freunde,

eine der wesentlichen Ursachen für die Entstehung von Leid ist, dass wir uns weigern anzuerkennen und zu akzeptieren, dass das Leben niemals stehen bleibt. Wir spüren es zwar, wir können es an vielem ablesen, aber dennoch versuchen wir, dieses Wissen mit aller Macht zu verdrängen. Warum fällt es uns so schwer, das Leben als ständige Bewegung anzunehmen so wie einen Fluss, der ständig weiter fließt? Das Leben ist ständige Veränderung. Nichts bleibt, wie es ist. Alles bewegt sich.

Die Angst vor der ständigen Veränderung in unserem Leben löst bei den meisten Menschen Ängste aus, die wir teilweise von unseren Eltern übernommen haben oder von den Medien geschürt wurden. Aber sehen wir sie als Durchgangsstation in ein Leben voller Freude, voller Vertrauen, voller Sicherheit. Alle Gefühle, wie auch unsere Ängste, sind nur vorübergehend. Unsere Ängste wollen bejahend gefühlt werden. Wir können ihnen mit Liebe begegnen und sagen: „Alle Ängste in mir dürfen jetzt da sein.“

Durch das „Nein“ zum Fluss des Lebens wird unser Leben anstrengend. Wenn du dir das Leben als großen breiten Fluss vorstellst, in dem sich die ganze Menschheit befindet, wo glaubst du, sind die meisten Menschen! Am Rand des Flusses, am Ufer, und sie versuchen festzuhalten, auszusteigen. Spür einmal hinein, wie anstrengend das ist – und wie sinnlos.

Wir weigern uns anzuerkennen, dass das, was gestern war, vorbei ist. Jetzt existiert etwas Neues. Alles verändert sich ständig. Alles in dir und um dich herum verändert sich – dein Körper, deine Psyche, dein Partner, deine Kinder. Und du kannst nichts dagegen tun. Du kannst nur eins: dies vollkommen akzeptieren und lieben lernen und dich selbst und andere in Liebe begleiten. Veränderung ist doch etwas Wunderbares. Es ist spannend, aufregend, wie eine Abenteuerreise.

Bajram